Prüfungen/ Abschlussklassen

Liebe Schüler, sehr geehrte Eltern,

 

bald gehen unsere Abschlussklassen in ihre Prüfungen. Dazu möchten wir allen einige wichtige Hinweise zum Ablauf und zu den rechtlichen Grundlagen geben:

  • Einlass zu den schriftlichen Prüfungen erfolgt gestaffelt ab 7.40 Uhr in die Schule bzw. den Zentralgasthof

  • Es besteht Maskenpflicht (medizinische Masken, ohne Ventil), am Eingang sind die Hände zu desinfizieren. Am Arbeitsplatz kann die Maske zum Selbsttest und während der Arbeitszeit abgelegt werden. Wird der Platz verlassen (Toilettengang, Abholen von Arbeitsmitteln u.ä.) muss die Maske wieder getragen werden.

  • Entschuldigtes Fehlen: ärztliches Attest oder Quarantänebescheid notwendig

  • Vor der Prüfung in Englisch, Deutsch und der Naturwissenschaft (nur Realschüler) wird der Corona-Selbsttest von jedem Schüler durchgeführt

  • Sollte der Laienselbsttest positiv ausfallen, muss der Schüler separiert und anschließend abgeholt werden. Fällt der anschließend durchgeführte PCR-Test negativ aus, kann der Schüler an der folgenden Prüfung wieder teilnehmen.

  • Informationen zur rechtlichen Bewertung von Täuschungshandlungen:

SOOSA (Schulordnung Oberschulen und Abendoberschulen) §§ 41bis 44

  • Zugelassene Hilfsmittel laut Hinweisen für die schriftlichen und mündlichen Prüfungen/Leistungsnachweise – Information erfolgt durch die Fachlehrer

  • Ablauf der Prüfung: Frage nach gesundheitlicher Eignung, Einarbeitungszeit, Arbeitszeit laut Prüfungsaufgabe + 15 Minuten pandemiebedingt

  • Schüler erscheinen in angemessener Kleidung; Handys sind ausgeschaltet dem Fachlehrer zu übergeben und werden erst nach der Prüfung bei diesem wieder abgeholt

  • Alle Arbeitsgeräte liegen auf dem Tisch, auch die Verpflegung, Taschentuch o.ä.

  • Es ist nur gestempeltes Papier zu benutzen, der Fachlehrer teilt es vor der Prüfung aus, zusätzliches ist vom Prüfungsteilnehmer mit Handzeichen anzufordern

  • Gang zur Toilette ist nur nacheinander möglich; bei den Naturwissenschaften werden Toilettenzeiten innerhalb der Unterrichtszeiten festgelegt

  • Das Deckblatt wird nach einheitlichen Vorgaben ausgefüllt

  • Nach dem Ausgeben der Prüfungsaufgaben gibt der verantwortliche Fachlehrer die Vorbereitungszeit und die reine Arbeitszeit (von … bis) bekannt. Danach beginnen die Prüfungsteilnehmer mit ihrer Arbeit

  • Es werden zu den Prüfungsaufgaben gegeben

  • Nach Abgabe seiner Prüfungsunterlagen verlässt der Prüfungsteilnehmer seinen Arbeitsplatz sauber und leise und verlässt das Schulgelände bzw. den Zentralgasthof umgehend.

  • Vor den mündlichen Prüfungen gilt: Schüler an Konsultationen teilnehmen; keine Teilnahme à keine Dokumentation à0 BE auf Einstiegsthema

  • Antrag auf zusätzliche Prüfungen stellt der Prüfungsteilnehmer; Achtung! Nach Bestätigung des Antrages die Prüfung wahrgenommen werden. Diesbezüglich einzuhaltende Termine beachten!

  • Erscheint ein Prüfungsteilnehmer unpünktlich, z. B. erst während der Vorbereitungszeit, so unterzieht er sich der Prüfung ohne Vorbereitungszeit. Nimmt ein Schüler ohne wichtigen Grund an einem Prüfungsteil nicht teil, gilt dieser als nicht bestanden. (SOOSA §41), Fachlehrer oder Vorsitzende des Fachausschusses klären den Vorfall auf, betrifft auch Täuschungsversuch

 

Wir wünschen allen Schülern viel Erfolg bei den Prüfungen!

 

Ihre / Eure Schulleitung

 

                                                                                                                                                                                Weinböhla, 3. Mai 2021